FI Mag. Dr. Ingeborg Kanz

Schon in jungen Jahren entdeckte Ingeborg Kanz ihre Begabung und Begeisterung für die Kunst des Zeichnens und Malens. Später folgten die Matura am Gymnasium, ein Sprachstudium, die Ausbildung
zur Lehrerin und Übersetzerin, sowie ein Kunstgeschichtestudium in Italien.

Dieses Buch war auch die
Grundlage eines Netd@ys-Projekts
der BHAK/HAS Oberpullendorf zusammen
mit dem BG Oberpullendorf und dem Zweisprachigen Bundesgymnasium Oberwart, welches zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen erhielt. Nähere Informationen unter: http://weltkulturerbe.schule.at.

Am 1. August 2004 wechselte Ingeborg Kanz von der BHAK Oberpullendorf in den Landesschulrat für Burgenland, wo sie nun als Fachinspektorin für philologische Fächer im BMHS-Bereich zuständig ist. In ihrer – nun recht knappen – Freizeit widmet sie sich nach wie vor der Malerei.

zurück

Nach dem Studium war sie als Universitäts-assistentin in Salzburg und als Professorin an der BHAK Oberpullendorf und an der PÄDAK in Eisenstadt tätig. Nebenbei war sie künstlerisch sehr aktiv und stellte laufend ihre Werke – vorwiegend Aquarelle mit burgenländischen und mediterranen Motiven – bei diversen Ausstel-lungen im In- und Ausland aus.

Josef Fally, einer ihrer Kollegen an der BHAK Oberpullendorf, teilte mit ihr ähnliche kreative Ambitionen und eine Zusammenarbeit war praktisch vorprogrammiert. Das Ergebnis dieser Kooperation war das Kinderbuch „Martin“, das altersgerecht den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel mit seiner einzigartigen Flora und Fauna präsentiert.